Rechtsanwältin Faßbender, Fachanwältin für Medizinrecht, Gießen/ Wettenberg

urkunde-medizinrecht

Was ist der Fachanwalt für Medizinrecht?

Die zuständige Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel „Fachanwalt für Medizinrecht“ nach der gültigen Fachanwaltsordnung unter folgenden Voraussetzungen:

– mindestens 3 Jahre zugelassener Rechtsanwalt
– Fachanwaltslehrgang von 120 Stunden
– Leistungsnachweise in Form von Klausuren
– mind. 60 Spezialfälle, davon 15 gerichtliche
– evtl. Fachgespräch vor einem Prüfungsausschuss
– ständige Fortbildung (mind. 10 Std. im Jahr)

Der Fachanwalt für Medizinrecht umfasst die folgenden Gebiete:

  1. Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere
    1. zivilrechtliche Haftung,
    2. strafrechtliche Haftung,
  2. Recht der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht, sowie Grundzüge der Pflegeversicherung,
  3. Berufsrecht der Heilberufe, insbesondere
    1. ärztliches Berufsrecht,
    2. Grundzüge des Berufsrechts sonstiger Heilberufe,
  4. Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe, einschließlich Vertragsgestaltung,
  5. Vergütungsrecht der Heilberufe,
  6. Krankenhausrecht einschließlich Bedarfsplanung, Finanzierung und Chefarztvertragsrecht,
  7. Grundzüge des Arzneimittel- und Medizinprodukterechts,
  8. Grundzüge des Apothekenrechts,
  9. Besonderheiten des Verfahrens- und Prozessrechts.